Lebensretter Rauchmelder

 

Der Rauchmelder als Maßnahme der Brandfrüherkennung ist in Deutschland – zumindest in Privathaushalten – noch weitgehend unbekannt, die Gefahr der giftigen Brandrauch (Kohlenmonoxid, Kohlendioxid, etc.) bei einem Zimmerbrand wird unterschätzt.

Statistiken zeigen, dass die Zahl der an den Folgen einer Rauchgasintoxikation verstorbenen Mitbürger deutlich über der Anzahl von Menschen liegt, die an der primären Einwirkung des Feuers sterben. Durchschnittlich kommen in Deutschland zwei Menschen pro Tag bzw. Nacht in Folge von Zimmerbränden ums Leben. Hier könnten Rauchmelder als Maßnahme der Brandfrüherkennung helfen, denn Brandrauche wirken – entgegen der landläufigen Meinung – einschläfernd. Es ist reiner Irrglaube zu denken, dass man bei auftretenden Brandrauchen von diesen geweckt wird!

 

Als Mindestschutz sollte ein Rauchmelder in möglichst zentraler Position, dies ist meistens der Flur  einer Wohnung installiert werden. Darüber hinausgehend ist die Installation weiterer Rauchmelder in Schlaf- und Kinderzimmern ratsam. Man beachte hierbei auch, dass ein Grossteil der Zimmerbrände durch Kinder und Jugendliche aufgrund falscher oder fehlerhafter Brandschutzerziehung verursacht wird. Auf grund des Funktionsprinzips optischer Rauchmelder sollte auf die Installation in Räumen mit einer hohen Staubbelastung oder einem vermehrten auftreten von Wasserdampf verzichtet werden.

 

Bei mehrstöckigen Gebäuden sollte mindestens ein Rauchmelder pro Etage – wieder in zentraler Position bezogen auf das jeweilige Stockwerk – installiert werden. Ein optimierter Schutz wird durch die Installation weiterer Rauchmelder wie oben geschildert erreicht.

 

Beim ansprechen eines Rauchmelders sollten folgende Punkte beachtet werden:

 

Installiert werden sollten optische Rauchmelder, die folgende Qualitätsmerkmale beinhalten:

 

Bei der Installation ist zu beachten, dass der Rauch von allen Seiten gut in den Melder gelangen kann. Auf Grund aufsteigender Brandrauche ist die Installation am höchsten Punkt im Zimmer für eine adäquate Brandfrüherkennung notwendig.

 

zurück